Gegen den anhaltenden Hitzekollaps können wir Ihnen nur schwer helfen. Für alles andere gibt es einen coolen Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Social Media Welt.

WhatsApp: Guppen-Video-Chat veröffentlicht

Keine Frage, Whatsapp ist der legitime Nachfolger der SMS. Und während der steinalte Vorgänger nur Text-Mitteilungen übermitteln ließ, trumpft Whatsapp nun mit einem neuen Feature für seine mittlerweile auf rund 1.5. Mrd. angewachsene Nutzerschaft auf: Gruppen-Video-Chats!

@TheVerge: https://www.theverge.com/2018/7/30/17632650/whatsapp-group-video-calling-feature-now-live

Die neue Funktion steht bis zur 4 Personen gleichzeitig zur Verfügung, die über Ende-zu-Ende-verschlüsselte Übertragung miteinander sprechen und sich dabei sehen können. Und wie funktioniert es?

  • Beginnen Sie einen Sprach- oder Videoanruf
  • Über den Button „Teilnehmer hinzufügen“ können Sie nun weitere Personen ergänzen

Mehr dazu: https://blog.whatsapp.com/10000646/Sprach-und-Videoanrufe-für-Gruppen-sind-da%21?


WhatsApp: Erste Business API veröffentlicht

Die Wellen gingen hoch – wie es im Sommer auch sein sollte! Whatsapp – Facebooks Messenger Tochter – veröffentlichte die Business API. Eine Schnittstelle, die im Gegensatz zur bereits vorhandenenen Whatsapp for Business App größere Marken und UNternehmen anspricht um gezielte Service- und Kommunikationsmaßnahmen für sich zu gestalten.

Was ist eine API?

Eine API ist eine grundlegende offene Schnittstelle, die es Unternehmen ermöglicht, Funktionen der Applikationen zu nützen, diese für sich anzupassen und neuartige Möglichkeiten der Kommunikation zu integrieren. Es stellt somit eine infrastrukturelle Erweiterung der Basis-App dar,

Die Whatsapp Business API: Integration in den Business Manager

Mit der Veröffentlichung der API vollzieht Facebook auch eine bedeutende Entscheidung und gliedert die Whatsapp Agenden in den Business Manager ein, der nach und nach zum zentralen Organisationstool für Unternehmen im Facebook-Kosmos wird.

Die Whatsapp Business API: Das Unternehmensprofil

Im Unternehmensprofil können alle relevanten Unternehmensinformationen angegeben werden.

Die Whatsapp Business API: Service im Vordergrund

Die API dient vor allem der Kommunikation mit Whatsapp Abonnenten – das kann der Versand von Nachrichten oder die Reaktion auf Nutzeranfragen sein. Für erstere liefert die API nützliche Templates mit, mit der die Inhalte aufbereitet und abgestimmt werden können.

Dass Reaktionsschnelligkeit gefragt ist, wird auf den ersten Blick klar. So geben Guidelines klare Anforderungen wieder, innerhalb welcher Zeitintervalle Nachrichten beantwortet werden sollten. Ansonsten sollen zusätzliche Kosten anfallen.

Fazit:

Wenn Unternehmen in genau jenem Medium mit ihren Kunden kommunizieren, der aktuell am populärsten ist, dann mag es auf den ersten Blick nach einem „No-Brainer“ klingen. Dass eine aktive und vor allem gute Präsenz via Whatsapp nicht nur auf das Aussenden von Pressemitteilungen oder kurzen Info-Stücken reduziert werden sollte, zeigen auch die strengen Anforderungen der veröffentlichen API. Kommunikation ist das A und O und Unternehmen, die schon mit aktiven Facebook-Community ihre liebe Müh und Not haben, sollten sich den Einsatz in Whatsapp genau überlegen. Gibt es genügend Ressourcen und Kapazitäten so reaktionsschnell zu sein um Nutzer ein wirkliches Service anzubieten? Wenn Sie diese Frage klar mit „Ja“ beantworten können, dann nur zu 😉

Mehr dazu: http://www.futurebiz.de/artikel/whatsapp-business-api/


FACEBOOK: 5 neue Tools für die Mobile Ads Manager App

Manchmal kommt es vor, dass man auch unterwegs schnell eine Facebook Anzeige schalten will/muss. Die mobile Ads Manager App von Facebook war bis dato das bevorzugte Instrument, reichte aber natürlich im Funktionsumfang nicht an die „ausgewachsene“ Anzeigen-Schaltung über den Browser heran. Nun besser Facebook nach und bietet zumindest für die Erstellung von Werbeanzeigen on-the-go neue Tools innerhalb ihrer App an:

  • Text-Overlay und Text-Bild Ratio Kontrolle: Texte lassen sich nun ganz einfach integrieren, Schriftarten und -position können einfach ausgewählt werden und auch das beliebte Tool zur Kontrolle der Textmenge ist standardmäßig enthalten.
  • Bild zuschneiden: Für viele der springende Punkt, wieso Smartphones in Sachen Usability noch weit von Laptop und Computer entfernt sind: Bilder lassen sich nicht wirklich einfach in Größe und Ausschnit verändern. Auch diese Problematik gehört nun der Vergangenheit an.
  • Templates: Ads on-the-go? Genau! Für den richtig schnellen Workflow bietet die App nun einige Vorlagen inklusive Sticker, Formen etc., so dass man unterwegs noch mehr Zeit spart.
  • Formen, Sticker und Logos: Kein Photoshop zur Hand, aber das Unternehmenslogo soll noch in die Werbeanzeige gepackt werden? Auch das ist möglich 😉

Mehr dazu: https://www.facebook.com/business/news/create-ads-from-your-mobile-device-using-new-creative-tools-in-the-ads-manager-app


Zuviel Zeit auf Facebook & Instagram: Neue Tools zum Zeitmanagement

Die Dosis macht das Gift – dieses Sprichwort hat sich nun auch Facebook zu Herzen genommen und bringt 2 neue Features, die Nutzern mehr Überblick über die Zeit geben sollen, die sie innerhalb des Netzwerks verbringen und mehr noch, ihnen die Möglichkeit gibt, sich selbst in ihrer Social Media-„Sucht“ zu zügeln.

©Futurebiz.de http://www.futurebiz.de/artikel/tools-pause-facebook-instagram/ – Facebook und Instagram Pause Features

Überblick über die verbrachte Zeit

Der Blick in die aktualisierten Mobile Apps offenbart wieviel Zeit man bereits in der App verbracht hat. Das gilt sowohl im Durchschnitt als auch für einzelne Tage.

Reminder und Nachrichtenpausen einstellen

Urlaubszeit heißt bei manchen auch Social Media – Pause. Und so liefert man auch gesetzt dem Vorsatz, man solle eine gute Zeit innerhalb der jeweiligen Netzwerke verbringen ein Feature um mögliche Höchstgrenzen für den täglichen Konsum einzurichten. Überschreitet man diese Grenze wird einem dies per Benachrichtigung angezeigt.

Mehr noch: Wer komplett in Ruhe gelassen will, kann sich über die Einstellungen auch im vollkommenen Unsichtbar-Modus begeben und man erhält anschließend keine Benachrichtigungen mehr.

Fazit:

Grundsätzlich sind die neuen Funktionen zu begrüßen, zeigen sie doch, dass man Nutzer zu einem verantwortungsvollen und nicht allzu exzessiven Social Media-Lebensstil animieren will. Ob diese Funktionen nun den gewünschten Impact haben, wird sich zeigen, ähnliche  eher verhaltene Resonanz erzeugten auch die Möglichkeiten Privatssphäre-Einstellungen zu individualisieren.

Für Werbetreibende gilt: Sollte das Pause-Feature Anklang finden, heißt es auch, dass in diesen Zeiten sämtliche Benachrichtigungen oder Anzeigen von Werbungen nicht an die Nutzer übermittelt werden. Es könnte demnach vermehrt zu geringeren Reichweiten kommen.

Mehr dazu: http://www.futurebiz.de/artikel/tools-pause-facebook-instagram/


Viele Neuigkeiten und es bleibt spannend. Und wenn Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, dann machen Sie es sich einfacher – mit MSTHV Marketing. Schreiben Sie uns doch!